comverso - Das clevere Versicherungsportal
Tippgeberprovision VersicherungVERSICHERUNGEN ABSCHLIESSEN,
75% DER PROVISION BEZIEHEN

 


Empfehlungen PKV Wechsel

Empfehlungen vor einem Wechsel zur PKV


Bei einem Wechsel in eine g├╝nstige private Krankenversicherung, kann man oft einige hundert Euro im Monat sparen, aber man sollte vor einem Wechsel in die PKV einige Punkte beachten. Bevor Sie aus dem System der gesetzlichen Krankenversicherung austreten, sollten Sie sich ├╝ber folgende Punkte Gedanken machen:

- Ist eine Heirat geplant und besteht ein Kinderwunsch?

Im generellen l├Ą├čt sich sagen, da├č sich f├╝r Singles, Doppelverdiener und Familien mit einem Kind eine private Krankenversicherung fast immer lohnt. Ihre Kinder und Ihren nicht erwerbst├Ątigen Ehepartner m├╝ssen Sie als Alleinverdiener aber ebenfalls privat versichern. Aufgrund dessen sollten Sie Ihren sp├Ąteren m├Âglichen Familienstatus sowie eventuelle Kinderw├╝nsche stets mit einkalkulieren.

- Wie ist Ihr Gesundheitszustand?

Jede private Krankenversicherung m├Âchte sich bei Antragsanstellung ein Bild ├╝ber Ihre gesundheitliche Situation machen. Hierzu werden Ihnen im Antrag einige Gesundheitsfragen gestellt. Bei gewissen Vorerkrankungen oder nicht ausgeheilten Unfallverletzungen w├Ąhrend der letzten drei bis f├╝nf Jahre kann ein Beitragszuschlag von der Versicherungsgesellschaft erhoben werden. Im ung├╝nstigsten Fall kann es sogar zu einer kompletten Ablehnung kommen.

Bevor Sie in eine andere PKV wechseln, sind folgende Punkte zu ber├╝cksichtigen:

- Das neue Eintrittsalter:

Die Beitragsberechnung jeder privaten Krankenversicherung ist abh├Ąngig vom Eintrittsalter, also von Ihrem Alter bei Vertragsbeginn. Der Beitrag ist umso h├Âher, je ├Ąlter Sie bei der Antragsstellung sind. Beispiel: Wenn Sie bereits seit sechs Jahren privat versichert w├Ąren und nach einer K├╝ndigung Ihrer derzeitigen Krankenversicherung denselben Tarif bei der gleichen Versicherungsgesellschaft abschlie├čen wollten, m├╝├čten Sie mit einem h├Âheren Monatsbeitrag von 5 bis 15 Prozent rechnen.

- R├╝ckstellungen f├╝r das Rentenalter:

Altersr├╝ckstellungen werden von den privaten Krankenversicherern gebildet und sollen f├╝r Beitragsstabilit├Ąt im Rentenalter sorgen. Bei Krankenversicherungsvertr├Ągen mit Vertragsbeginn vor dem Jahr 2009 w├╝rden bei einem Wechsel alle bis zum Vertragsende gebildeten Altersr├╝ckstellungen verloren gehen. F├╝r Krankenversicherungsvertr├Ąge mit Vertragsbeginn nach dem Jahr 2009 k├Ânnen die gebildeten R├╝ckstellungen zu einem gewissen Teil mitgenommen werden. Je nach Tarif betr├Ągt der Mitnahmeanteil f├╝r die Altersr├╝ckstellungen bis zu 78 Prozent. Die Differenz w├╝rde bei einem Wechsel verloren gehen.
Bei einem Tarifwechsel innerhalb der gleichen Versicherungsgesellschaft gehen die erworbenen R├╝ckstellungen nicht verloren.

- Erneute Gesundheitspr├╝fung:

Die Gesundheitsfragen m├╝ssen Sie bei einem PKV-Wechsel noch einmal beantworten. Im Falle zwischenzeitlich aufgetretener Krankheiten oder Verletzungen die nicht ausgeheilt sind, ist der neue PKV-Versicherer berechtigt einen Zusatzbeitrag zu verlangen oder den Vertrag sogar komplett abzulehnen. Deshalb ist es empfehlenswert vor der K├╝ndigung bei Ihrem jetzigen PKV-Unternehmen die Antragsannahme der neuen Privatversicherung abzuwarten.

Hier noch einmal einige Tipps:

  • Wechseln Sie sicher:
    K├╝ndigen Sie Ihrer bestehenden Krankenversicherung nicht eher, bevor Sie die schriftliche Annahmeerkl├Ąrung der neuen erhalten. Dadurch ersparen Sie sich unangenehme K├╝ndigungsr├╝cknahmen.
  • Angabe von Vorerkrankungen:
    Fr├╝here Erkrankungen sind unbedingt wahrheitsgem├Ą├č anzugeben. Falls dies nicht geschieht, kann es zu einem Verlust Ihres Versicherungsschutzes kommen.
  • Vergleichen Sie die Leistungen und Beitr├Ąge:
    Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Krankenversicherungen und schauen Sie hierbei auf die angebotenen Leistungen und deren Kosten. Mit unserem Online-Vergleichsrechner k├Ânnen Sie einen Preis- und Leistungsvergleich der privaten Krankenversicherungstarife durchf├╝hren, diese unabh├Ąngig vergleichen und kompakt gegen├╝berstellen.