comverso - Das clevere Versicherungsportal
Tippgeberprovision VersicherungVERSICHERUNGEN ABSCHLIESSEN,
75% DER PROVISION BEZIEHEN

 


Nachteile der privaten Krankenversicherung (PKV)


Wie immer gibt es neben den vielen Vorteilen auch einige Nachteile in der privaten Krankenversicherung (PKV). Im Folgenden haben wir Ihnen die Nachteile der PKV aufgef├╝hrt:

  • Bei vorhandenen Vorerkrankungen kann f├╝r die Aufnahme in die private Krankenversicherung durch den Krankenversicherer verweigert werden. Auch eine Annahme mit einem Risikozuschlag ist bei bestehenden Vorerkrankungen oft der Fall. Dies ist bei anstehenden, notwendigen Operationen aufgrund von Vorerkrankungen in der Regel die g├╝nstigere Alternative da die Risikozuschl├Ąge meist relativ gering sind. Des Weiteren kann es zu einem Ausschluss bestimmter Leistungen f├╝r eine Antragsannahme kommen, was ein erheblicher Nachteil f├╝r den Kunden in der privaten Krankenversicherung werden kann, da er im Krankheitsfall bzw. bei einer Folgeerkrankung die Kosten der Behandlung selbst bezahlen muss.
  • Die Beitragspflicht in der PKV kann schnell zu finanziellen Engp├Ąssen f├╝hren. Der Nachteil hierbei ist, dass der Versicherungsnehmer auch dann die Beitr├Ąge der privaten Krankenversicherung bezahlen muss, wenn er kein Einkommen erzielt. Dies tritt bei einer Krankheit von mehr als sechs Wochen ein. F├╝r schwangere Frauen oder w├Ąhrend des Erziehungsurlaubes gilt die Beitragspflicht ebenfalls, was zu hohen finanziellen Belastungen in diesen Zeiten f├╝hren kann. Die einzige Option f├╝r die PKV-Versicherten ist, in einen g├╝nstigeren Tarif zu wechseln, was zwangl├Ąufig aber auch zu geringeren Leistungen f├╝hrt.
  • Die Einhaltung bestimmter Wartezeiten f├╝r gewisse Leistungen des PKV-Tarifes kann unter Umst├Ąnden zu einem gro├čen Nachteil einer privaten Krankenversicherung werden. Die Kosten der unter die Wartezeit fallenden Leistungen m├╝ssen w├Ąhrend der vertraglich festgelegten Zeit vom Versicherten voll getragen werden. Speziell im Zahnbereich kann es zu Wartezeiten von mehreren Jahren kommen. Die Kostenerstattung ist in diesem Zeitraum meist gestaffelt, steigt aber meist mit der Zeit an.
  • Die fehlende Familienversicherung der PKV kann zu einem finanziellen Nachteil werden. W├Ąhrend in der gesetzlichen Krankenkasse die Familienmitglieder kostenfrei mitversichert sind, ist dies bei der privaten Krankenversicherung nicht m├Âglich. Jedes einzelne Familienmitglied muss einzeln versichert werden. Von daher kommt es darauf an, wie die Familienplanung der Versicherten aussieht. Bei einem Wunsch von mehr als drei Kindern ist die PKV meist finanziell nicht lohnenswert.
  • Die R├╝ckkehr in die gesetzliche Krankenkasse ist nur m├Âglich, wenn die Eink├╝nfte wieder dauerhaft (mindestens ein Jahr) unter die Versicherungspflichtgrenze fallen oder der Versicherte Arbeitslos wird. Der Versicherungsnehmer wird bei Arbeitslosigkeit wieder durch die Agentur f├╝r Arbeit in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert.